Das Märchen vom Produktivitätsrückstand

Dieses Märchen vom Produktivitätsrückstand im Osten kann ich nicht mehr hören. Die Ostdeutschen sind genauso produktiv wie die Westdeutschen. Der Unterschied liegt allein darin, dass im Osten vorwiegend Vorprodukte hergestellt werden. In der Berechnung der Produktivität ist das von Nachteil, weil Endprodukte höhere Wertschöpfungsbeiträge erzielen. Somit schneidet der Westen naturgemäß immer besser ab. Besonders ärgerlich ist, dass diese rein rechnerische Produktivitätslücke zur Begründung der niedrigeren Löhne im Osten herangezogen wird.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/ostdeutschland-subventionen-und-fremdenfeindlichkeit-bremsen-fortschritt-a-1256174.html