Kameradinnen und Kameraden kämpfen gegen den Waldbrand

Ich war heute bei den Kameradinnen und Kameraden in Saaldorf und Plaue, um mir selbst einen Eindruck der Waldbrandsituation zu verschaffen und Ihnen für Ihren tagelangen Einsatz zu danken. In Plaue war der Waldbrand heute zeitweise sehr bedrohlich geworden. Ich erlebte sehr professionelle Einsatzführer und Feuerwehrleute im Einsatz. In voller Montur bei 28 Grad in Steillagen zu agieren, ist ein brutal harter Job. Dass unsere Hubschrauber derzeit nicht für den Löscheinsatz zur Verfügung stehen ist sehr ärgerlich. Die notwendigen Vorrichtungen sind derzeit nicht lieferbar. Das betrifft alle Hubschrauber dieser Bauart. Der Hersteller steht hier in der Pflicht. Ich konnte wenigstens darauf hinwirken, dass Unterstützung von der Bundespolizei kam.