Bundesrat: „Klimaschutz und Marktwirtschaft“

Heute bin ich mal wieder im Bundesrat. „Klimaschutz in der Marktwirtschaft“ lautet der TOP. Baden-Württemberg schlägt die Abschaffung der EEG-Umlage und der Stromsteuer vor, als Entlastung für die geplante CO2 Steuer. Ich finde diese Idee interessant. Das würde erstmal eine Entlastung von ca. 400 EUR im Jahr für eine vierköpfige Familie bedeuten. Dagegen stünden höhere Steuern auf fossile Energieträger. Wenn das dazu führt, dass Flugtickets und andere CO2-schädliche Dinge teurer werden, wäre die gewünschte Lenkungswirkung gegeben.