Facebook bekommt Nazi-Propaganda nicht in den Griff

Unfassbar was ich heute Morgen von Facebook angeboten bekam: Nationalsozialistische Propaganda zum „Schnäppchenpreis“ von 7 Dollar. (Siehe Screenshot) Es macht es auch nicht besser, dass der Verkäufer ein externer Anbieter ist. Es ist die verdammte Pflicht von Facebook, so etwas zu verhindern. Offensichtlich hat Facebook es überhaupt nicht im Griff, Nazipropaganda herauszufiltern. Interessant wäre auch zu wissen, wie der Algorithmus funktioniert, der mir diese Werbung zeigt. Ist es weil ich männlich und über 50 bin? Oder weil ich mich berufsbedingt auch schon mal auf den Facebook-Seiten der Nazis umgesehen habe? Offensichtlich verstärken die Algorithmen der Sozialen Medien die Verbreitung von Hass und Hetze. Dagegen müssen wir schleunigst etwas unternehmen.