Zu Besuch bei EJOT in Tambach-Dietharz

Heute war ich in Tambach-Dietharz beim Schraubenhersteller EJOT.
Die Kollegen zeigten mir dort, wie sie arbeiten. Wer glaubt, dass Schrauben ein triviales Produkt sind, der täuscht sich. Hier werden Schrauben mit höchster Präzision für unterschiedliche Anwendung produziert. Ich bin immer wieder beeindruckt von der Hochtechnologie in den mittelständischen Unternehmen und den Fähigkeiten der Arbeitnehmer. Ich wurde in der Lehrwerkstatt selber tätig und durfte Schrauben herstellen. Zuerst wird aus Draht ein Schraubenrohling gepresst, dem dann noch ein Gewinde eingewalzt wird. Meine Arbeit war so gut, dass mich die Kollegen gleich für die Nachtschicht einteilen wollten. 😉 EJOT führt gerade die 35 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich ein. Der Betriebsrat hat hierfür extra einen Sonderhaustarifvertrag mit der Geschäftsleitung ausgehandelt, welchen die Gewerkschaft billigte. Auch sind die Löhne und Gehälter in Ost und West die selben. Folglich hat EJOT keine Probleme Nachwuchs und qualifiziertes Fachpersonal zu finden. Die Mitarbeitertreue ist sehr hoch.

Mein Fazit: Es geht doch! EJOT zeigt, dass gleiche Bezahlung und gleiche Arbeitszeiten möglich sind. Ich bin stolz einen solchen Arbeitgeber in der Region zu haben und bedanke mich noch einmal herzlich für den Besuch.