Der Borkenkäfer bedroht unseren Wald

Wo jetzt noch dichter Wald bei Bad Tabarz steht, werden schon in wenigen Tagen die „Harvester“ anrücken und den vom Borkenkäfer befallenen Wald roden. Die roten Markierungen kennzeichnen die sterbenden Bäume. Äußerlich noch gesund, doch beim genauen Hinsehen sieht man das sog. Bohrmehl der Käfer aus der Rinde rieseln. Ein winziges Loch zeigt, wo der Käfer in den Baum gedrungen ist. Durch die Trockenheit hat der Baum keine Kraft mehr, sich mit Harz zu wehren. Ich will mir nicht vorstellen, wie das weitergeht. Ich will nicht, dass der Thüringer Wald bald so aussieht wie der Harz. Wir müssen jetzt alle Kräfte mobilisieren, um das Schadholz rauszuholen. Dafür brauchen gerade die Kommunen als Waldbesitzer Unterstützung.