Nazis sagen Rechtsrock-Konzert in Themar ab

Ich kann nicht verhehlen, dass ich mich sehr über die Absage freue. Geradezu ulkig finde ich die Begründung des Veranstalters, dass einige Bandmitglieder gesundheitliche Probleme hätten. Ich dachte immer die Nazis seien hart wie Kruppstahl. In Wahrheit es es so, dass unsere Strategie gegen Rechtsrock aufgegangen ist. Harte Auflagen und konsequentes Durchgreifen der Polizei haben den Neonazis den Spaß verdorben. So werden wir auch gegen das kleine Ausweichkonzert in Kloster Veßra vorgehen. Ich bin zuversichtlich, dass es in Thüringen keine weiteren großen Rechtsrockkonzerte mehr gibt. Mein Dank geht an dieser Stelle auch an das Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra. Nur mit Eurer Unterstützung war das alles machbar.

Hier der Link zum Artikel.